Ankündigungen

flow

Der Angelverein Jena-Süd ist an Gewässeruntersuchungen des flow-Projektes beteiligt. Dies ist ein Forschungsvorhaben des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) in Halle-Jena-Leipzig zum Monitoring von Bächen und kleinen Fließgewässern.

Ziel ist es, gemeinsam mit interessierten Menschen in Form eines Citizen-Science-Projektes, also aktiver, wissenschaftlich begleiteter Bürgerbeteiligung den ökologischen Zustand von Gewässern zu untersuchen und zu bewerten.

Explore Citizen Science

Gemeinsam mit interessierten Anglern aus Rudolstadt werden wir am Monitoring teilnehmen, indem wir am 27. Juni an der Brahmemündung bei Gera eine Gewässeruntersuchung mit Makrozoobenthos-Bestimmung durchführen. Die Beprobung wird durch das Umweltmobil des idiv wissenschaftlich begleitet. Das Flow-Projekt startet im Frühjahr 2020. Nähere Infos finden sich hier:
iDiv flow

Zusammen wollen wir folgende Fragen beantworten:

  • Wie ist die Strukturgüte (u.a. Verlauf, Uferstruktur, Gewässersohle, Strömungsbild, Landnutzung) untersuchter Fließgewässer ausgeprägt?
  • Werden in untersuchten Gewässern Richtwerte für Nährstoffbelastung (z.B. Nitrit, Nitrat, Phosphat) überschritten?
  • Wie setzt sich die Lebensgemeinschaft von Fischnährtieren (Wasserinsekten, Bachflohkrebsen, Schnecken etc.) an Probestellen zusammen?
  • Wie ist vor diesem Hintergrund die Pestizidbelastung des Gewässers zu bewerten?
Beprobungsplan (Ablauf der Gewässeruntersuchung)

Die mit Freiwilligen erhobenen Gewässerdaten fließen in ökotoxikologische und ökologische Studien ein. Darauf aufbauend sollen lokale und regionale Strategien zum Gewässerschutz abgeleitet werden.

Interessierte können sich gerne an uns wenden!

0 Gedanken zu „flow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.