Besatzmaßnahmen in der Saale

Am 13. März 2021 fanden im Jenaer Streckenabschnitt der Saale Besatzmaßnahmen der Anglerunion Jena statt. Koordiniert wurde die Aktion vom Anglerverein Jena-Süd. An drei Stellen wurden (vor allem zweijährige) Bachforellen gesetzt, die aus der Aufzucht des vereinseigenen Bruthauses stammen. Ihren Ursprung haben die Besatzfische aus zugekauftem Laich, da vor zwei Jahren keine Laicher aus den hiesigen Aufzuchtsbächen gewonnen werden konnten. Grund dafür war vermutlich, dass durch den niederschlagsarmen Sommer schlechte Bedingungen zum Aufsteigen für laichfähige Tiere herrschten. Möglicherweise waren aber auch zu wenig potentielle Aufsteiger in der Saale vorhanden.

An weiteren Terminen im Herbst des vergangenen Jahres und im Frühjahr des laufenden Jahres wurde die Saale im Rahmen von elektrischen Abfischungen mit autochtonen Bachforellen aus unseren Aufzuchtsbächen besetzt. Hierbei werden die laichfähige Fische für die Nachwuchsgewinnung im Bruthaus abgestriffen und kommen anschließend zurück in die Saale. Jungfische werden unmittelbar in den Fluss umgesiedelt, damit Platz für die nächste Generation Bachforellenbrut geschaffen wird.

Leider ist es so, dass die Saale im Jenaer Pachtabschnitt mit vier Querbauwerken und Wasserkraftanlagen für Bachforellen nur noch mangelhafte Laichhabitate und stark eingeschränkte Jungfischhabitate bereithält. Die Vermehrungsbedingungen von Bachforellen sind hier so ungünstig, dass ein erfolgreiches Ablaichen, ein Schlupf befruchteter Eier und das Überleben der Dottersackbrut nur im Ausnahmefall zu erwarten sind. Die vielen kleinen Fische aus den Leutras, ergänzt mit vorgestreckten Bachforellen aus dem Bruthaus, sind derzeit unsere wirkungsvollsten Maßnahmen für eine Stabilisierung des Bachforellenbestandes in der Saale. Mit der von diesen Fischen erreichten Größe werden die kritischen Lebensphasen übersprungen, denn eine kleine Bachforelle mit 0,5 g und größer hat auch in der Saale gute Überlebenschancen.

Wir danken allen Beteiligten für ihren Einsatz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.